Deutscher Gewerkschaftsbund

30.04.2014
1. Mai 2014

Arbeitnehmerempfang DGB-Kreisverband Meißen

„Klein, aber fein“ war der Tenor der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Arbeitnehmerempfanges am Vorabend des 1. Mai in der Elbklause Niederlommatzsch, zu dem der DGB-Kreisverbandsvorstand Meißen eingeladen hatte. Der Empfang war gleichzeitig als Danksagung gedacht für die Ehrenamtlichen in den Gewerkschaften, für Betriebs- und Personalräte. Dies betonte auch der Regionsgeschäftsführer des DGB Dresden-Oberes Elbtal, André Schnabel, gleich zu Beginn seiner Rede. Er ging weiterhin auf aktuelle Themen ein wie Rente, Betriebsratswahlen, Jugend und Bildung, ein Thema, was ihm besonders am Herzen liegt, und er forderte auf, an der Europawahl teilzunehmen. Auch beim Thema Mindestlohn wurde André Schnabel sehr deutlich: „Rund ein Jahrzehnt haben DGB und Gewerkschaften für den Mindestlohn geackert, jetzt wird er Realität. Das ist ein Erfolg der Gewerkschaften und ihrer Mitglieder! Aber eines sagen wir schon jetzt ganz deutlich: Der Mindestlohn muss für alle gelten. Ausnahmen vom Mindestlohn lehnen wir kategorisch ab, auch für Jugendliche oder Langzeitarbeitslose. Denn solche Ausnahmen sind Diskriminierung und damit verfassungswidrig.“

Der Einladung gefolgt sind auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Susann Rüthrich sowie der stellvertretende Vorsitzende des DGB Sachsen, Markus Schlimbach, mit denen schnell ins Gespräch gekommen wurde.

Siegmar Richter

Teilnehmer des Empfangs: Siegmar Richter, langjähriges IG-Metall-Mitglied. Im Hintergrund die Kollegen der GdP. Birkigt

Höhepunkt: Das Lehrerkabarett "Die Larven"

Höhepunkt: Das Lehrerkabarett "Die Larven" Birkigt


Nach oben