Deutscher Gewerkschaftsbund

07.11.2019

Fotoausstellung "Stasi - Haft und Zersetzung"

Seit 2010 beschäftigt sich Stefan Dehmel mit dem Thema der Staatssicherheit und ihren Repressalien in der DDR, einem Verbrechen der Deutschen Demokratischen Republik, in dem der einzelne Mensch vom Geheimdienst drangsaliert werden sollte, wenn er nicht dem System treu war. Entstanden sind die Fotoaufnahmen im Stasi-Gefängnis (Fuchsbau) auf der Bautzner Straße in Dresden sowie in der MfS-Sonderhaftanstalt Bautzen II.

 

Zur Person Stefan Dehmel:

geb. 1980 in Dresden

Seit 1997 beschäftigt er sich mit stadtgeschichtlicher Sachfotografie.

2001 trat er in den Dresdner Fotoaktiv 57 e.V. ein und ist seit 2016 der Vorsitzende des ältesten Fotovereins der Stadt Dresden.

Beschäftigt bei der Deutschen Post AG

Freigestellter Betriebsrat und ver.di-Betriebsgruppenvorsitzender


Nach oben

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

DGB-Infoservice einblick

125 Jahre 1. Mai Historische Abbildung
DGB/ver.di
DGB Sachsen
NDC