Deutscher Gewerkschaftsbund

20.06.2018

Dresden isst bunt

Ein Gastmahl für ALLE - A banquet for everyone

Zum 3. Mal war ganz Dresden am 19. Juni 2018 eingeladen, ein Sommerhappening unter dem Motto "Dresden is(s)t bunt - Ein Gastmahl für alle" im neuen alten Herzen der Stadt mitzugestalten.

Auch der DGB-Stadtverband beteiligte sich daran und bat an einen der 250 Tische, die die hiesige sternförmige Tafel auf dem Dresdener Neumarkt bildeten.

Gern liesen sich Gäste an unseren Tischen nieder, um mit uns gemeinsam zu essen, zu trinken und sich bei interessanten Gesprächen auszutauschen.

Das die Aktion begleitende Programm war so vielfältig und unterschiedlich, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses multikulturellen Events.

Beim Deutschen Hygiene-Museum sorgten Roman Israel, Max Rademann und Stefan Seyfarth von der Dresdner Lesebühne Sax Royal für geistreiche Unterhaltung. BIRD e.V. ludt zusammen mit dem Islamischen Hochschulbund, der DITIB Dresden, dem Vietnamesisch Buddhistischen Kulturzentrum Sachsen, der Gemeinde der Sikhs sowie Protestanten, Katholiken und Vertreter*innen der jüdischen Gemeinde Gäste zum Essen und Gespräch an den interreligiösen Tisch. Am Tisch des Jugend- und Kulturprojekts und des Iranischen Kulturvereins Sachsen konnten vom Dresdner Künstler Hana Hazem Arabi Postkarten gestaltet, beschrieben und später als Zeichen gegen Hate speech verteilt und verschickt werden.

Was ist Integration? Wie leben wir zusammen? Wie leben wir Vielfalt? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Forscher*innen am Zentrum für Integrationsstudien und luden ebenso wie der Verein Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen zu Gesprächen über die offene Gesellschaft ein.

Die Gruppe vom H.O.Theater präsentierte im Kostüm ihr berühmtes Räuberbankett. An den Tischen des Vereins *sowieso*Frauen für Frauen durfte man eine eritreische Kaffeezeremonie mit passendem Beuteldruck zum Thema erleben. Spieler*innen des Ensembles "Burning walls and urgent calls" der BÜHNE - des Theaters der TU Dresden verteilten Eis auf dem Neumarkt und an den Tischen der Landeshauptstadt Dresden und des Kulturhauptstadtbüros Dresden 2025 brachten der Oberbürgermeister und Bürgermeister*innen der verschiedenen Geschäftsbereiche ihre Lieblingsspeisen mit und luden zu Tischgesprächen ein.

Finanziert wird die Aktion "Dresden is(s)t bunt – Ein Gastmahl für alle" durch eine Fundraising-Kampagne. 50 Firmen und Vereine aus Dresden und Umgebung fördern und unterstützten die Veranstaltung. An die 90 Institutionen, Unternehmen und Vereine aus allen Bereichen des Stadtlebens trugen als Kulturpartner zum Gelingen dieses bunten, multikulturellen und grenzenlosen Volksfestes bei.

Wie bereits in den Vorjahren organisiert die Cellex Stiftung die Veranstaltung gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Bündnisses Dresden.Respekt – mit der Semperoper Dresden, dem Verkehrsmuseum Dresden, dem Psychosozialen Trägerverein Sachsen e.V., dem Verein Dresden – Place to be!, dem Kulturhauptstadtbüro Dresden 2025, dem Literaturhaus Villa Augustin und dem Netzwerk Kultur Dresden.

aschnabel

aschnabel

aschnabel

aschnabel

sernst-birkigt

sernst-birkigt


Nach oben

Video zum 1.Mai

Jetzt unterschreiben!

Unterschriftenaktion

DGB-Rentenkampagne

DGB-Infoservice einblick

Der Mindestlohn ist da

Logo Mindestlohn Dran bleiben

DGB